Golf Mental-Coaching


Golf ist eine wunderbare Sache. Bei kaum einer anderen Tätigkeit kann man so viele verschiedene Emotionen erleben. Glücksgefühle, Siegeshunger, Euphorie und Stolz wechseln sich ab mit Enttäuschung, Trauer, Wut, Angst, Druck und Niedergeschlagenheit. Entsprechend ist es wichtig, nicht nur Körper, Technik und Taktik zu trainieren, sondern eben auch den Kopf. Der mentale Teil ist verantwortlich für 80% vom Erfolg. Darum gilt es Körper und Geist in Harmonie zu bringen.



Kennen Sie Aussagen wie „Die Putts wollten einfach nicht rein“, „Ich hatte leider Pech und war immer im Bunker“, „Ich fühlte mich richtig müde auf den Back 9“, „Meine Flightpartner haben mich abgelenkt“, „Mein Rücken war leicht blockiert“, „Auf Loch 5 wollte ich eigentlich mit einem 9er Eisen …“, „Mich haben die Greenkeeper gestört“. Solche und noch viele Aussagen mehr hören wir beim 19. Loch. Die Emotionen belasten den Golfer aber vor allem auf der Runde. Was nützt es, wenn ich über den Putt nachdenke, der das Loch verfehlt hat? Sollte ich nicht positive Energie nutzen für den nächsten Schlag? Warum fehlt mir das Vertrauen in meine Eisen, obwohl ich dies erfolgreich auf der Driving-Range trainiere? Warum kann ich mich nicht auf den Punkt konzentrieren?


Sandra Smit ist ambitionierte Golferin und unterstützt Sie gerne bei Ihren Zielen. Nehmen Sie Kontakt mit ihr auf.